"Doch, doch, Euer Garten ist schon schön..."

... sagte Berit, während sie nach einem Gartenbesuch bei mir, den Blick fest auf unserer holpriges Natursteinplattenpflaster gerichtet, zum Gartentor ging. 

Ich musste ein breites Grinsen unterdrücken: Berit hatte das ganz leise vor sich hin gemurmelt, als wolle sie diese Bewertung vor allem sich selbst gegenüber bekräftigen😉! Nach dem Motto: Ich mag die Kleingartenplauscherin und den Lieblingsgärtner, also auch ihren Garten! 


Berit ist eine sehr liebe, ältere Gartenfreundin, wie Ihr Mann Arndt jung in Kopf und Herz, aber ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass ihr unser Garten tatsächlich gefällt. 

Denn während bei Berit und Arndt alles sehr akurat nach klassischer Schule gepflanzt und allerhand schwarze Erde zu sehen ist, geht es bei uns im Garten zunehmend etwas wilder zu. 


Da stehen statt der Blümchen, wie sie ein  Kind malen würde, auch mal zerrupfte Wesen, die jeder anständige Kleingärtner im Baumarkt reklamiert hätte! 

Lieblingsgärtner aber schleppte sie mit Freude hier herein: 

die Wilde Karde (eine Optik wie vom anderen Stern, trocken, borstig, irgendwie unheimlich), die Indianernessel (“ Och, Schatz, die sieht aus wie eine gerupfte Dahlie für Arme", sagte ich, aber es half nix. ), 

die Sterndolde ("Man weiss nicht, ob sie lebt", so zu meiner Begeisterung treffend Tobi, auch ein Gartenfreund, inzwischen Freund) und die  Scabiose (der wie eine Erkrankung klingende Name irritiert mich stets aufs Neue). 

Lieblingsgärtner aber bekommt als empathischer Mensch und Junge vom Obsthof nun einmal sofort glänzende Augen beim Etikett  "Bienenweide", und so sind alle diese Gestalten hier gelandet.


Leider kann ich auch nicht behaupten, ohne Manns Geschmack hätten wir einen Vorzeigegarten. Ich habe nämlich auch seltsame Vorlieben.... Aber, Hand aufs Herz, wer ist nicht begeistert davon, wie sich ein schmaler Trieb aus dem Spalt an der Hüttenwand schiebt, dann ein weiterer, eine Blattrosette, sehr groß, wintergrün und wachsend. Schnell wachsend. Tja und am Ende steht dann im Folgejahr eine Zweimeterdistel da und plustert sich auf?! Und ich binde sie begeistert fest, um sie vor einem Sommersturm zu schützen...

Und dann blüht sie, und alle Wildbienen schmeißen sich begeistert drauf. Auch ich finde die zarten Blüten sehr anziehend. Und erst die federleichten Samenschirmchen, wie sie im Winde tanzen...

"Glückwunsch!" bringt mich ein erfahrener Gartenfreund zurück auf den Boden der Tatsachen, "im nächsten Jahr kannste Dich über 1000 Sämlinge im Garten freuen!"

Uuups. 

mehr lesen 0 Kommentare

Lausiger, wundervoller Gartenabend ...

... 😉😀! 

Ihr Lieben, ipch glaube, diese Überschrift, trifft es gerade ziemlich gut! 


Gestern spät um 21.00/22.00Uhr war es nach einem heißen Ü30-Tag endlich kühl genug für eine kleine Fotosafari. 

So kann ich Euch nach längerer Zeit Abwesenheit hier mal wieder zeigen, wie es in Herz-und Apfelgarten grünt und blüht!


Das gewittrige Wetter ließ und lässt noch alle Pflanzen fix wachsen und - davon geschwächt- mit Läusen kämpfen. Eigentlich sitzen sie derzeit überall, wo man als Laus so sitzen kann: auf A wie Apfelbaum, B wie Basilikum, C wie Cosmea....

Wenn es mir manchmal zu bunt wird, sammle ich die Dinger meditativ ab. Oder ein kälter Wasserstrahl schubst die Herrschaften von ihrer Nahrungsquellle! 


Und zum Glück gedeihen auch die Nützlinge. Dafür, dass so eine Marienkäferlarve munter zulangt beim Lauseschaus, nehme ich doch gern, naja, eher stoisch, hin, dass mich so ein 

dummes Ding ab und an zwickt😕....

Anders, wenn dies die Läuse tun! Glaubt es oder nicht-gestern tat es eine! 


Als meine Liebsten - der blonde Zweibeiner und die rote Samtpfote - sonntags unter der Kirschpflaume schlummerten, musste ich beständig Ameisen aus Fell und Marienkäferlarven aus Haaren puhlen 😁: Mit meiner Übung darin, brauche ich mich hinter keiner Schimpansin zu verstecken!


Na, kribbelts Euch schon? 😉

Egal, ab in den Garten, die schönen Blüten werden Euch ablenken....

mehr lesen 3 Kommentare

Gartenimpressionen im April

Gartenfreunde wissen es: Dieser warme April fühlt und guckt sich viel eher an wie der Mai!

Kommt mit auf einen Streifzug durch den kleinen Garten! 

mehr lesen 3 Kommentare

Ein Hauch von Frühling...

... der wehte am Wochenende durch den kleinen Garten. Klar, es ist noch sehr früh im Jahr, und starker Frost kann jederzeit wiederkommen! Aber, wenn auch noch keine Frühblüher, wie Krokusse und Narzissen, so spitzte doch die Sonne durch die Sturmwolken. Sie verpasste den sensationellen 9 Grad sogar noch ein Upgrade🙂.


Da machte es Spaß, sich mit Frau Katz - dick eingemummelt in Wetter-Jacke bzw. Winterfell - am Kräuterhochbeet niederzulassen und die Sonnenstrahlen zu genießen.

Euch allen eine schöne Woche!


Alles Liebe, Corinna

mehr lesen 1 Kommentare

Frostige Impressionen...

Mein letzter Artikel ist gefühlt ewig her😐.

Und schnelle Besserung gelobe ich lieber nicht, denn die Zeit zum Bloggen ist sehr knapp geworden. Vereinsarbeit, die gerade besonderer Aufmerksamkeit bedarf, größere Schreibprojekte, Familie inklusive Frau Katz, das ist nicht wenig. Zudem will ich mich gerade ganz unmethodisch von Dingen trennen, Ballast aus Wohnung und Hütte entsorgen. Das reicht, um gut beschäftigt zu sein.


Am Wochenende aber musste eine Fotostunde in Kolonie und Garten drin sein - der kräftige Frost und zuvor leichte Schneefall hatte alles verzaubert🙂. Ganz früh bei noch blauem Dämmerungslicht und erfrischenden minus 6 Grad pirschte ich durch den Garten....

mehr lesen 3 Kommentare

Gastbeitrag Lotti: Herbstimpressionen aus dem Kleingarten

mehr lesen 3 Kommentare

Phloxparade Teil 2

Hallo, Ihr Lieben☺! 

Das unsägliche Hitzewetter der letzten Wochen liegt hinter uns. Ich genieße die Kühle und fühle mich wie ein Gartentier, das aus der " Sommerstarre" erwacht ist. 

Endlich ist Jäten, Basteln, Bauen wieder ohne Schweißausbruch möglich - auch wenn weiterhin Gießen, Gießen, Gießen angesagt ist.

Ob dieser Monotonie und ob einer gewissen, samtpfötigen Madam Lotti, die als neue Gartenbewohnerin in den letzten drei Wochen Zeit und Zuwendung braucht, habe ich nichtmal zu bloggen geschafft 😕.

Das ist nicht sehr up to date, ich weiß, aber obwohl selbige schon die Zweitblüte anstreben, möchte ich Wort halten und noch die Erstblüte meiner späten Phloxe zeigen... 

mehr lesen 1 Kommentare

"Entflammt für die Flammenblume" oder "Phloxparade, Teil 1"

... 😉!

O.k., es war klar: Ausgerechnet jetzt zur Hochblüte in unserem Herz-Kleingarten gab es vorgestern den lang ersehnten, ausgiebigen Regen! Und das hat die Folge, dass die Blüten meiner liebsten Blütenstaude nun etwas zerfleddert aussehen und. bei den folgenden sommerlichen Temperaturen nicht so lange - wie es sonst möglich wäre- anhalten werden.


Aber ich will nicht undankbar sein, denn 2018 ist h i e r bei uns ein tolles Jahr für diese wunderschöne Staude.

Meine Hohe Staudenflammenblume (Phlox paniculata) hat so wunderschön dunkelgrüne Blätter wie nie und endlich einmal keine Flecken darauf, geschweige denn die bisher schon üblichen "nackten Beine".

So soll es sein, und so kann das gern bleiben.

Auffällig ist, wie fit vor allem auch die Großblättrige Flammenblume (Phlox amplifolia) und der Wiesenphlox (Phlox maculata) aussehen.


Im folgenden stelle ich ein paar meiner persönlichen Lieblinge vor....

mehr lesen 2 Kommentare

Kleines Güsschen - große Wirkung ...

... in unserem großen Kleingarten, Ihr Lieben :-)! 

Wie schnell sich die Dinge ändern: Was hätten wir im letzten Jahr für ein paar normal sommerlich warme und trockene Tage gegeben?! 

Und in diesem Jahr ist es genau umgekehrt.

Alles jammert ob der wochenlangen Hitze, niemand hat mehr Lust auf das allabendliche Gießen mit Kanne, Schlauch oder Sprenger. 

Wir ersehnen Regen - lebenspendende Feuchtigkeit für unsere Pflanzen und ein bisschen Abkühlung für die eigene Haut. 

Vor ein gut 1 Woche  wurde mein persönlicher Regentanz das erste Mal seit gefühlten Ewigkeiten in der Nacht erhört, und es gab ein kleines Güsschen . 

Am Morgen strahlte Sonnenschein vom klaren, blauen Himmel. 

Durchatmen! 

Die von feuchten Gräsern und Büschen nasse und deshalb missmutige Miez fröhlich trockenrubbeln!

Sich auf den Tag freuen!

Ich schnappte mir das Smartphone und pirschte durch den Garten ... 

mehr lesen 3 Kommentare

Gartenimpressionen im Juni

Wir hatten einen Jahrhundertapril, einen Jahrhundertmai - ob darauf ein ebensolcher Juni folgt? Ein bisschen weniger Wärme wäre schön, dann fiele es so viel leichter, dem Unkraut durch staubige Beete hinterherzukriechen 😉...

Aber schön ist's schon, das, was Sonne und Wärme und wir mit der Gießkanne da gemeinsam ausgerichtet haben. Kommt mal mit oder bleibt auf der Bank sitzen und schaut euch mit mir um...

mehr lesen 2 Kommentare

Happy Hostas...

... eigentlich sogar very, very happy Hostas haben wir zur Zeit im Garten☺. 

Es ist schon verrückt: Derzeit blüht und gedeiht alles im Herz- und Apfelkleingarten so wundervoll wie noch nie. Und ausgerechnet jetzt komme ich kaum zum Bloggen! Es ist die ungewöhnliche schwüle Hitze, die viele Pflege- und Gießarbeit, die anfällt u n d vor allem unsere liebe neue Gartenbewohnerin, Madame Lotti, die allesamt Zeit erfordern: Das Samtpfötchen hat unser Herz geklaut und wird sich hoffentlich langfristig für uns als willige Krauler und Dosenöffner entscheiden.

Aber Hitze und Wuchsalarm in jedem Beet gehen ja irgendwann wieder vorbei und dann wird es wueder entspannter hier.


Nun aber endlich einmal happy Hostas oder fröhliche Funkien, wärmeverwöhnt, mit Wasser betüdelt und schneckenverschont...


mehr lesen 5 Kommentare

Und noch mehr Blütenbilder ...

... will ich heute zeigen, Ihr Lieben☺! Ich hoffe, der ein oder andere langweilt sich nicht, aber der Mai ist nunmal d e r Blütenmonat schlechthin: Ich staune jedes Jahr aufs Neue über seine Farbenprachtl. Und wenn dann auch noch die Sonne scheint, habe ich nur noch den Finger am Kameraknopf - wenn ich nicht gerade arbeiten muss oder durch die Beete robbe, Pflänzchen setze und Unkräuter ziehe.


Also los geht's mit einem kleinen Streifzug durch den Garten! Erstmal ein Blick auf Lieblingsgärtners Schätze - die Apfelbäume...

mehr lesen 2 Kommentare

Frühlingsmacht und Tulpenpracht

mehr lesen 2 Kommentare

Doch noch ein kleiner Krokus-See ...

... bei uns im Garten, Ihr Lieben 😃! 

Ich bin sehr überrascht und froh, sagen zu können: Ende gut alles gut.

Denn im Herbst hatten Lieblingsgärtner und ich munter 200 Krokuszwiebeln gesetzt. Naja, munter ist gut - das war wahrlich sehr anstrengend. Aber wir träumten ja von einer sonnigen Frühjahrswiese mit lauter weißen Tupfern darauf. 

Und es ließ sich gut an: Alle kamen auf. 

Dann die Enttäuschung: Gefühlt alle rissen unbekannte tierische Spielverderber teils mit Zwiebeln teils ohne  aus: Vögel? Oder Mäuse?

Egal.

Aber echt doof.

Irgendwie aber sind die kleinen Krokusse - Krokus chrysanthus "Ard Schenk"- sehr viel zäher als gedacht. Nachdem ich gerade eben im Garten die Häupter meiner Lieben gezählt habe, kann ich statt 100 doch nur 10 % Verlust melden: Juhu!😃


Die Bienen waren heute mittag schwer entzückt und ich  hoffe, I h r  habt Freude an den Fotos! 


liebe Grüße und bis bald, 

Corinna


mehr lesen 3 Kommentare

Auch im Winter gilt: Im Kleingarten gibt es immer etwas zu tun ;-) !

Uih, mein letztes posting ist eindeutig zu lange her! Und ich bin nicht einmal dazu gekommen, bei den Bloggerkollegen vorbeizuschauen. Das wird sich nun wieder ändern!  

Ich habe aber auch ein ganzes Bündel guter Gründe für die Blog-Abstinenz zuletzt vorzuweisen: 

Erstens engagieren Lieblingsgärtner und ich uns seit Januar mit im Kleingartenverein, was schon in der Vorsaison Planungsarbeit und Absprachen nötig macht. Auch Aushänge und eine homepage schreiben sich nicht von allein. 

Zweitens habe ich  "eine Art Projekt-Patenschaft" für einen verwilderten und vermüllten Kleingarten übernommen. Es ist wichtig, dort jetzt, wo ich noch etwas mehr Zeit habe, ein wenig "Grund" rein zu bekommen. Und da man schon kleine Erfolge sieht, macht die Arbeit Spaß! Wenn mich - und Lieblingsgärtner, der mich zeitweilig unterstütz- nicht gerade, eine ältere, liebenswürdige Dame auf samtenen Pfoten vom Müllräumen, Baum- und Strauchschnitt abhält ...

mehr lesen 3 Kommentare